Empfänger, Ausgabe, Nutzungsbedingungen und
Rückgabe der FAUcard für Bedienstete


Informationsblatt für neue Bedienstete der FAU:

Die wichtigsten Informationen zur FAUcard für neue Bedienstete der FAU finden Sie im Merkblatt für Personalneueinstellungen auf Deutsch oder Englisch (jeweils als PDF)

Empfängerkreis der FAUcard für Bedienstete

Die FAUcard für Bedienstete erhalten folgende Personengruppen der FAU:

  • Beamtinnen und Beamte sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem im Personalverwaltungssystem VIVA angelegten aktuellen Beschäftigungsverhältnis
  • Beurlaubte und abgeordnete Beamtinnen und Beamte sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Auszubildende
  • Wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte sowie Tarif-Hilfskräfte
  • In der Graduiertenschule der FAU registrierte Promovende
  • Abgeordnete Lehrerinnen und Lehrer mit einem im Personalverwaltungssystem VIVA angelegten aktuellen Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis
  • Beschäftigte der FAU Busan GmbH

Bei Fragen z. B. zu Außerplanmäßigen Professoren, Emeriti, Lehrbeauftragten etc. beachten Sie bitte unsere Übersicht über Personengruppen und FAUcard-Kartentypen.

Ausgabe der FAUcard für Bedienstete

  • Mit der FAUcard wird ein Merkblatt ausgeliefert, das Sie auch hier als PDF auf Deutsch oder Englisch herunterladen können.

  • Technische Voraussetzung für die Herstellung und Ausgabe der FAUcard ist die erfolgreiche Aktivierung des Benutzerkontos des künftigen Karteninhabers/der künftigen Karteninhaberin im IdMS und die Nutzung der dort für die äußere Gestaltung der Karte bereitstehenden Funktionen.

  • Die Benutzerkennung und das Anfangspasswort für das IdMS erhalten die Beschäftigten derzeit in der Regel auf Anfrage an einer beliebigen Service-Theke des RRZE in Form des sog. Aktivierungsbriefes für das IdMS-Portal.

  • Das weitere Vorgehen für die Kartenherstellung und den Kartenversand ist danach zu unterscheiden, ob der künftige Karteninhaber-/die künftige Karteninhaberin Zugang zu einem internetfähigen Computer hat oder nicht:

  • Hinweis: Aus technischen Gründen, ist das drucken der FAUcard bei Neueinstellungen, erst 4 Wochen vor Dienstbeginn möglich.

Für Personen mit Zugang zu einem internetfähigen Computer:

1. Schritt: Eigene Aktivierung des IdMS-Benutzerkontos unter https://www.idm.uni-erlangen.de/go
2. Schritt: Zu einem beliebigen Zeitpunkt nach Aktivierung des IdMS-Benutzerkontos im Bereich FAUcard der Startseite des IdMS-Portals

Die im zweiten Schritt geschilderten Überprüfungen und Kontrollen können zu einem beliebigen Zeitpunkt nach der Aktivierung der IdMS-Kennung abgeschlossen werden. Die Karte wird dann produziert und in der Regel an die Privatanschrift des künftigen Karteninhaber/der künftigen Karteninhaberin versandt.
Nachträgliche Änderungen, die zur Ausstellung einer neuen Karte führen, sind unter Umständen kostenpflichtig!

Für Personen ohne Zugang zu einem internetfähigen Computer:
1. Schritt: Aktivierung des IdMS-Benutzerkontos im FAUcard-Servicebüro oder an einer der Service-Theken des RRZE vornehmen lassen (IdMS-Aktivierungsbrief mitbringen!)
2. Schritt: Zu einem beliebigen Zeitpunkt nach Aktivierung des IdMS-Benutzerkontos

Die im zweiten Schritt geschilderten Überprüfungen und Kontrollen können zu einem beliebigen Zeitpunkt nach der Aktivierung der IdMS-Kennung abgeschlossen werden. Die Karte wird dann produziert und in der Regel an die Privatanschrift des künftigen Karteninhaber/der künftigen Karteninhaberin versandt.
Nachträgliche Änderungen, die zur Ausstellung einer neuen Karte führen, sind unter Umständen kostenpflichtig!

 

Nutzungsbedingungen und Rückgabe der FAUcard für Bedienstete

  • Die Erstausgabe der FAUcard erfolgt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität kostenlos; für die Ausstellung von Ersatzkarten wird bei vom Karteninhaber/der Karteninhaberin zu vertretenden Gründen Kostenersatz (derzeit 15 €) verlangt.

  • Die FAUcard ist nicht auf andere Personen übertragbar.

  • Die FAUcard ist Eigentum der Universität Erlangen-Nürnberg. Sie ist beim Ausscheiden aus dem Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis i.d.R. über die jeweilige Beschäftigungsdienststelle an die Universität zurückzugeben. Auf der Karte noch gebuchte Geldbeträge können nur vor der Rückgabe und nur vom Studentenwerk Erlangen-Nürnberg zurückerstattet werden.

 

Nach oben